DER PASSENDE ANLAGETYP FÜR IHRE IMMOBILIE

Sprinkleranlage

Eine Sprinkleranlage durchzieht alle zu schützenden Gebäudeteile mit einem Netz von Rohrleitungen mit Sprinklern. In Bereitschaft verschließt eine flüssigkeitsgefüllte Glasampulle den Sprinkler. Überschreitet die Lufttemperatur durch Brandwärme einen festgelegten Schwellenwert, sprengt die sich ausdehnende Flüssigkeit die Ampulle und löst den Sprinkler aus. Das Löschwasser prallt auf den Sprühteller und verteilt sich gleichmäßig über den Brandherd. Dabei wird das Feuer schon mit wenigen Sprinklern gelöscht und der Schaden auf ein Minimum reduziert. Gleichzeitig erfolgt die Alarmierung interner und externer Rettungskräfte.

Nassanlage

Bei diesem Anlagentyp ist das Rohrnetz vollständig mit unter Druck stehendem Wasser gefüllt. Platzen die Sprinklerampullen, strömt sofort Wasser heraus.

Trockenanlage

In frostgefährdeten oder hoch temperierten Bereichen sind die Sprinklerrohre mit Druckluft gefüllt. Das Löschwasser steht bis zur Trockenalarmventilstation an. Durch den Druckabfall beim Öffnen der Sprinkler öffnet sich automatisch das Trockenalarmventil, und das Rohrnetz wird geflutet.

Vorgesteuerte Trockenanlage

Diese Kombination aus Brandmelde- und Sprinkleranlage verhindert Wasserschäden im Fall einer ungewollten Beschädigung eines Sprinklers. Bevor das Löschwasser austritt, muss zusätzlich die Brandmeldeanlage ansprechen.